Die Kanalisation

Der Weg des Abwassers von der Anfallstelle bis zur Kläranlage

Über Jahrhunderte hat man Abwasser im Boden versickern lassen oder in fließende Gewässer eingeleitet und auf die natürliche Selbstreinigungskraft der Gewässer vertraut. Heute ist es dagegen zur Selbstverständlichkeit geworden, dass unser Abwasser der öffentlichen Kanalisation und im Anschluss der Kläranlage zugeführt wird. Das Abwasser wird in unterirdischen Rohrleitungssystemen und Schachtbauwerken gesammelt und zur Reinigung in die Kläranlage befördert. Für die Sammlung und den Transport von Schmutz- und Regenwasser gibt es zwei unterschiedliche Systeme, und zwar das Mischsystem und das Trennsystem.

 

Mischsystem

Im Mischsystem wird Regen- und Schmutzwasser gemeinsam einem Kanal zugeführt. Zur Entlastung der Mischwasserkanalisation und der Kläranlage - bei starken Regenereignissen - müssen in diesem System Stauräume und Entlastungsbauwerke vorgehalten werden. Die Inhalte der Stauräume werden nach Regenende zur Kläranlage abgeleitet und dort gereinigt. Nur der Anteil, der das Rückhaltevolumen der Stauräume übersteigt, wird als stark verdünntes Mischwasser am Regenüberlauf in ein Gewässer eingeleitet.

Trennsystem

Im Trennsystem wird das Regenwasser über separate Kanäle direkt in ein Gewässer geleitet. Aus diesem Grund dürfen den Regenwasserkanälen kein Schmutzwasser und keine flüssigen Abfallstoffe zugeführt werden. Nur das Schmutzwasser gelangt über die Schmutzwasserkanäle zur Kläranlage. Durch die enormen Belastungen werden an die Kanalisation hohe Anforderungen gestellt. Die Rohrleitungen und Schachtbauwerke müssen dauerhaft gegen aggressives Schmutzwasser beständig sein, eine hohe Lebensdauer haben und für zukünftige städtebauliche Entwicklungen ausreichend bemessen sein.

Schäden

an Kanalleitungen müssen frühzeitig erkannt und beseitigt werden. Aus diesen Gründen werden die Kanalleitungen in regelmäßigen Abständen mit Hochdruck-Reinigungsfahrzeugen gereinigt und mit der TV-Kamera befahren. Im Bereich Stadtentwässerung betreiben die Stadtwerke Wittlich Abwasseranlagen zur Sammlung, Transport und Behandlung des Schmutz- und Regenwassers. Das Kanalisationsnetz erstreckt sich über das Stadtgebiet Wittlich und die Stadtteile Lüxem, Dorf, Bombogen, Neuerburg und Wengerohr.

top

Navigation